VMS - Verkehrsverbund Mittelsachsen
Ihr Handy ist Ihr Ticketautomat

Häufige Fragen

Wie kann ich bei HandyTicket Deutschland teilnehmen?

Ich muss mich unter nachfolgendem Link mit meiner Handynummer, Angaben zu Name und Vorname, Geburtsdatum und meiner E-Mail-Adresse registrieren. Je nach Wahl der Zahlungsweise werden weitere Angaben benötigt. Hier gelangen Sie zur Registrierung >>

Erfolgt die Abrechnung über meinen Handyvertrag?

Nein, alle Abrechnungen zum HandyTicket Deutschland werden durch den Finanzdienstleister LogPay Financial Services GmbH, Schwalbacher Str. 72, 65760 Eschborn vorgenommen.
Weitere Informationen zum Kreditinstitut unter: www.logpay.de »

Wie kann ich den Finanzdienstleister in Abrechnungsfragen erreichen?

Sie erreichen die Mitarbeiter des Finanzdienstleisters Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail: handyticket@logpay.de
Telefon: +49 (0)61 96 / 8012-702
Telefax: +49 (0)61 96 / 8012-9701

Wieso kann es bei der Einrichtung einer Zahlungsweise zu einem Fehler kommen und wie verhalte ich mich in diesem Fall?

Der Finanzdienstleister LogPay Financial Services GmbH führt im Rahmen der Einrichtung von Zahlungsweisen eine Prüfung der persönlichen Daten des Nutzers durch (ausgenommen die Abrechnung über das Prepaid-Verfahren). Dies erfolgt durch Abgleich der angegebenen Daten zur Person gegen den Datenbestand der SCHUFA Holding AG. Kommt es dabei zu Abweichungen, schlägt die Einrichtung der Zahlungsweise fehl und Sie erhalten eine Fehlermeldung. Da wir als Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH auf diesen Vorgang bei der Einrichtung der Zahlungsweise keinen Einfluss haben, bitten wir Sie sich schriftlich mit der LogPay Financial Services GmbH (per E-Mail: handyticket@logpay.de) in Verbindung zu setzen.

Mit welchem Lichtbildausweis kann ich mich bei einer Kontrolle ausweisen?

Für den Kauf von Handy-Tickets werden die Anrede, Vor- und Nachname, das Geburtsdatum sowie die E-Mail-Adresse des Kunden erfasst. Somit ist das Ticket personengebunden, bei einer Kontrolle wird die Identität des Kunden mittels eines Lichtbildausweises geprüft.

    Folgende Ausweise werden bei der Prüfung anerkannt:

    • deutscher Personalausweis
    • deutscher Reisepass
    • Kinderpass
    • elektronischer Aufenthaltstitel
    • Bescheinigung über die Meldung Asylsuchender (BüMA)
    • europäischer Personalausweis
    • internationaler Reisepass

Kann ich auch in anderen Städten Tickets nutzen, wenn ich mich in Chemnitz für das HandyTicket Deutschland registriert habe?

Ja, nach der erfolgreichen Registrierung und Hinterlegung einer Zahlungsweise kann man in allen teilnehmenden Städten und Regionen durch einen Regionswechsel Fahrausweise für die gewünschte Region kaufen.

Welche Daten kann ich wo nach der Registrierung verändern?

Sie können Ihre persönlichen Daten (z. B. Handynummer, Name) in der HandyTicket Deutschland App, in der Web-App oder im Kundenportal ändern.

Welche Zahlungsweisen gibt es?

Man kann zwischen folgenden Zahlungsweisen wählen:

  • Abrechnung über SEPA-Lastschrift
  • Abrechnung über Kreditkarte (Visa, MasterCard und American Express)
  • Abrechnung über Prepaid durch eigenständige Überweisung
  • Abrechnung über Prepaid durch Überweisung per giropay

Ganz gleich für welche Zahlungsweise Sie sich auch entscheiden, Sie können eine Übersicht zu allen erworbenen Tickets in der HandyTicket App, in der Web-App und im Kundenportal einsehen. Außerdem erhalten Sie nach jedem Ticketkauf eine Quittung per E-Mail zugesandt.

Wie erfolgt die Abrechnung bei den einzelnen Zahlungsweisen?

SEPA-Lastschriftverfahren- und Kreditkarten-Verfahren
Bei diesen Zahlungsweisen bezahlt man die gekauften HandyTickets erst im Nachhinein transaktionsbasiert durch Abbuchung von seinem Bankkonto bzw. Belastung seiner Kreditkarte. Die Belastung des vom Nutzer angegebenen Bankkontos erfolgt in der Regel zwei Bankarbeitstage (SEPA-Fristen) nach Ticketkauf. Um das Lastschrifteinzugsverfahren nutzen zu können, benötigen Sie ein Konto einer am SEPA-Verfahren teilnehmenden Bank.

PrePaid-Verfahren (unabhängig von ihrem Handyvertrag)
Das PrePaid-Verfahren ist eine Zahlungsweise, bei welchem man einen Geldbetrag im Voraus auf ein Bankkonto einzahlt (Vorauszahlung). Der überwiesene Betrag kann nach Zahlungseingang durch den Kauf von HandyTickets aufgebraucht werden. Es können beliebige Beträge auf das Konto überwiesen werden, mindestens jedoch 5,00 Euro. Ist kein Guthaben vorhanden, kann der Nutzer keine Ticketkäufe tätigen. Das Guthaben kann jederzeit durch Überweisung an folgende Bankverbindung aufgeladen werden:


    Kontoinhaber: LogPay Financial Services GmbH
    IBAN: DE 5450 0400 0005 8676 7600
    BIC: COBADEFFXXX
    Kreditinstitut: Commerzbank AG
    Verwendungszweck: Ihre Handynummer (z.B. 01701234567)

      Die Angabe der Handynummer als Verwendungszweck ist unbedingt erforderlich, um das Guthaben dem Kunden korrekt zuordnen zu können.

    Zahlung per Kreditkarte bei Gastnutzern ohne Registrierung (Direktkauf)
    Ohne eine gesonderte Registrierung ist die Wahl dieser Zahlungsweise möglich. Dazu werden die benötigten Angaben zur Kreditkarte abgefragt. Für die Erstellung des HandyTickets ist dennoch die Eingabe von Anrede, Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum sowie der E-Mail-Adresse erforderlich.

Was geschieht im Falle einer Zahlungsstörung?

Für den Fall einer Zahlungsstörung jedweder Art, unabhängig von der gewählten Zahlungsweise, wird der Nutzer für weitere HandyTicket-Käufe gesperrt, bis die Zahlungsforderungen ausgeglichen sind. In diesem Fall wird der Nutzer in Form einer Zahlungserinnerung durch das Finanzunternehmen über die erfolgte Sperrung informiert. Für weitere Fragen wenden Sie sich an den Finanzdienstleister unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

E-Mail: handyticket@logpay.de
Telefon: +49 (0)61 96 / 8012-702
Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr
Telefax: +49 (0)61 96 / 8012-9701

Nach wie vielen Falscheingaben meiner PIN wird der Zugang zum HandyTicket Deutschland gesperrt und wie verhalte ich mich in diesem Fall?

Der Zugang zum HandyTicket Deutschland wird nach 5 fehlerhaften Eingabeversuchen gesperrt. Nach der Sperrung können Sie persönlich in unserem VMS-Kundenbüro, Am Rathaus 2 in 09111 Chemnitz mit Ihrem Personalausweis vorsprechen. Die Servicemitarbeiter helfen Ihnen gern. Sie kommen nicht aus Chemnitz? Dann setzen Sie sich mit unserem Servicetelefon unter 0371 40008-88 in Verbindung.

Kann ich mir eine neue PIN zusenden lassen, wenn ich nicht gesperrt bin?

Ja, dafür folgt man dem Menüpunkt „PIN vergessen“ in der HandyTicket App oder Web-App bzw. im Kundenportal. Nun wird man nach der Handynummer und der bei der Registrierung eingerichteten Kontrollfrage + Antwort gefragt. Hat alles geklappt bekommt man eine neue PIN per SMS auf sein Handy geschickt.

Entstehen neben den regulären Fahrpreisen noch weitere Kosten?

Ja, die Übertragungskosten (Datenübertragung per GPRS/UMTS/LTE mittels App) tragen Sie selbst. Wie hoch diese Kosten sind, hängt von Ihrem Mobilfunkvertrag und dem gewählten Verfahren ab. Die Kosten für die Auslieferung der HandyTickets trägt das Verkehrsunternehmen bzw. der Verkehrsverbund.

Kann ich im Verkehrsverbund Mittelsachsen HandyTickets im Vorverkauf erwerben?

Nein, alle Fahrausweise aus dem Ticketsortiment des Verkehrsverbundes Mittelsachsen sind sofort nach Kauf gültig.

Ist das HandyTicket übertragbar?

Nein, das HandyTicket muss bei einer Kontrolle immer zusammen mit einem Lichtbildausweis des bei der Registrierung angegebenen Kunden vorgezeigt werden.

Kann ich mehrere Tickets für mehrere Personen kaufen?

Ja, es ist möglich für mehrere Personen Fahrausweise über HandyTicket Deutschland zu kaufen. Dafür kauft der registrierte HandyTicket Nutzer einfach die gewünschte Anzahl an Tickets und zeigt sie bei einer Kontrolle mit seinem Lichtbildausweis nacheinander vor.

Warum gibt es keine Zeitkarten über HandyTicket Deutschland zu bestellen?

Zeitkarten werden im VMS beim HandyTicket Deutschland nicht angeboten da es Gelegenheitsfahrern dient, welche gern flexibel, zeit- und ortsunabhängig Tickets erwerben möchten. Für unsere Dauerkunden stehen Monatskarten im Verkauf am stationären Automaten, beim Busfahrer oder in den Serviceeinrichtungen sowie das Abonnement zur Verfügung.

Für welche Smartphone-Typen steht die HandyTicket Deutschland-App zur Verfügung?

Die HandyTicket Deutschland-App steht derzeitig für Nutzer von iPhones (ab iOS ab V 7.1.x) und für Smartphones mit einem Android Betriebssystem (ab Version 2.1) zur Verfügung.

Apple App Store  •  Android Google Play Store  •  Web App

Wie kann ich eine Quittung für meine bestellten HandyTickets erhalten?

Nach jedem Ticketkauf erhalten Sie an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse eine Quittung zugegestellt. Alle im letzten halben Jahr gekauften Tickets können Sie ebenfalls im Kundenportal unter »Meine Tickets« einsehen und sich jeweils eine (Sammel-)Quittung ausstellen und ausdrucken.

Wie funktioniert die Bestellung einer 4-Fahrten-Karte?

Bei der Bestellung einer 4-Fahrten-Karte wird der komplette Betrag in Rechnung gestellt und der erste Abschnitt ist sofort gültig. Die nächsten drei Abschnitte sind dann kostenfrei und werden jeweils nach der erneuten Auswahl einer 4-Fahrten-Karte der gleichen Preisstufe zugestellt. Der aktuelle Preis einer 4-Fahrten-Karte wird erst mit der fünften Bestellung erneut berechnet.

Nachfolgend ein Beispiel anhand der Preisstufe 1:
1. Kauf 4-Fahrten-Karte (1. Fahrt/Abschnitt) 8,00 EUR
2. Kauf 4-Fahrten-Karte (2. Fahrt/Abschnitt) 0,00 EUR
3. Kauf 4-Fahrten-Karte (3. Fahrt/Abschnitt) 0,00 EUR
4. Kauf 4-Fahrten-Karte (4. Fahrt/Abschnitt) 0,00 EUR
5. Kauf 4-Fahrten-Karte (1. Fahrt/Abschnitt) 8,00 EUR

Bei den 4-Fahrten-Karten für Kurzstrecke bzw. Erweiterte Kurzstrecke geben Sie Ihre gewünschte Starthaltestelle an. Hier können Sie auch die Ortungsfunktion nutzen, um die richtige Starthaltestelle anzugeben. Beim Ticketkauf aus der Fahrplanauskunft wird direkt die richtige Haltestelle ausgewählt.

Was geschieht mit meinen Daten?

Wir garantieren Ihnen einen sorgfältigen Umgang mit Ihren persönlichen Daten, die von uns selbstverständlich nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben werden.

Weitere Fragen zur Zahlungsabwicklung?

Bei weiteren Fragen zur Zahlungsabwicklung nutzen Sie bitte auch die separaten FAQ's unseres Finanzdienstleisters: http://www.logpay-mobility-services.de/faq.html#333

Wurde Ihre Frage nicht beantwortet?

E-Mail: info@vms.de
Telefon: 0371 40008-88
Persönlich: VMS-Kundenbüro, Am Rathaus 2, 09111 Chemnitz